Zitatblog

Ein gutes Wort für den Tag

Februar

  • Alle Monate im Jahr, verwünschen den schönen Februar.
  • Bläst der Wind im Februar ins Horn, bläst er im Sommer auch ins Korn.
  • Der Februar baut manche Brück’ – der März bricht ihnen das Gemick.
  • Der Februar ist ein eigener Kauz – wenn’s nicht gefriert, dann taut’s.
  • Der Februar muss stürmen und blasen, soll das Vieh im Lenze grasen.
  • Der Hornung* macht Dreck, und der März holt ihn weg.
  • Der schlimmste Monat im ganzen Jahr, doch meist der kleine Hornung war.
  • Gibt’s im Februar weiße Wälder, freuen sich drob Wies’ und Felder.
  • Hätte der Februar Januars Gewalt, ließ er verfrieren jung und alt.
  • Heftige Nordwind im Februar, vermelden fruchtbares Jahr. Wenn der Nordwind im Februar aber nicht will, so kommt er sicher im April.
  • Hörst Du die Drossel im Hornung schrein und rufen, nahen des Lenzes Rosses auf schnellen Hufen.
  • Im Februar muss die Lerche auf die Haid’, mags ihr lieb sein oder leid.
  • Im Februar müssen die Stürme fackeln, dass dem Ochsen die Hörner wackeln.
  • Im Februar recht lau und warm, im Lenz viel Frost, dass Gott erbarm!
  • Im Februar Schnee und Eis, macht den Sommer heiß.
  • Im Hornung Schnee und Eis, macht den Sommer heiß.
  • Ist der Februar kalt und klar, dann kommt ein gutes Roggenjahr.
  • Kalter Februar bringt ein gutes Jahr.

* Altdeutscher Name für Februar

2. Ist’s an Lichtmess hell und rein, wird ein langer Winter sein. Wenn es aber stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit.
2. Ist’s Lichtmess trüb, ist’s dem Bauern lieb.
3. Der heilige Blasius stößt dem Winter die Hörner ab.
6. Bringt Dorothea recht viel Schnee, bringt der Sommer guten Klee.
9. Ist’s an Apollonia feucht, der Winter meist sehr spät entweicht.
9. Kommt Frau Apollonia, sind die Lerchen wieder da.
14. Am Tage von Sankt Valentin gehen Eis und Schnee dahin.
14. Auf Sankt Valentein friert’s Rad mitsamt der Mühle ein.
14. Friert’s Simeon ganz plötzlich, bleibt der Frost nicht lang gesetzlich.
14. Kalter Valentin – früher Lenzbeginn.
22. Ist es an Petri Stuhlfeier kalt, so hat der Winter noch lange Halt.
24. Hat Mattheis sei’ Hack verlor’n, wird erst Sankt Joseph (19. März) das Eis durchbohr’n.
26.+ 28. Alexander und Leander suchen Märzluft miteinander.
28. Ist Romanus hell und klar, deutet’s auf ein gutes Jahr.
28. Ist Sankt Roman hell und klar, deutets auf ein gutes Jahr.